Fotos: h.s.d.architekten
Erwin-Teufel-Schule

Ein Erschließungsweg von der Hauptstraße im Norden bis zu den tiefergelegenen Stellplätzen im Süden ist sowohl trennendes als auch verbindendes Element des Entwurfskonzeptes.

Er durchschneidet die Erwin-Teufel-Schule und gliedert das Gebäude in seine funktionalen Bausteine:

  • das zweigeschossige Werkstattgebäude im Westen und
  • das dreigeschossige Theorie- und Verwaltungsgebäude im Osten.

Die Eingangshalle ist Teilabschnitt des durchlaufenden Weges und Treffpunkt für Schüler und Lehrer in den Pausen, aber auch repräsentativer Ort für Veranstaltungen.

Die Gebäude sind plastisch als anthrazitfarbene Röhren ausgebildet, die sich nach Norden und Süden mit raumhohen Verglasungen öffnen.

Auftraggeber
Landratsamt Tuttlingen
Standort
Alleenstraße 40
78549 Spaichingen
Wettbewerb
1. Preis 2001
Fertigstellung
02/2005
bearbeitete Leistungsphasen
2 - 9
Bruttogeschossfläche
10.187 m2
Auszeichnungen
BDA-Auszeichnung guter Bauten in Baden-Württemberg 2008 (Hugo-Häring-Preis)